Start » Wer war das? » Garten » Fraßspuren » Fuchs

Schäden - Fraßspuren

Untersuchungen der Züricher Stadtfüchse haben gezeigt, dass über Zwei Drittel der Fuchsnahrung direkt oder indirekt von menschlicher Quelle stammen. [9] So bedienen sie sich regelmäßig an Komposthaufen, dem Inhalt von Müllsäcken oder Obst und Beeren aus dem Garten. Sollten Sie also am Morgen Ihren Abfallsack zerschlissen und den Inhalt weit verstreut in der Straße vorfinden, könnte das auf den nächtlichen Besuch eines Fuchses hindeuten.

  • Fuchs und Mülltonne  » Click to zoom ->

    Fuchs und Mülltonne

© 2018 Professur für Wildtierökologie und Wildtiermanagement, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i.Br.

www.wildlife.uni-freiburg.de

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein, um die Suche zu starten.