Start » Wer war das? » Haus » Kratz- und Beissspuren

Schäden - Haus

Wenn sich ein Wildtier im Keller oder auf dem Dachboden eingemietet hat, ist das häufig nicht zu übersehen.

Steinmarder auf dem Dachboden

Steinmarder richten sich gerne auf Dachböden von Wohnhäusern ein. Oft bemerkt man sie gar nicht, aber wenn man zerbissenes oder zerkratztes Dämmmaterial findet, deutet es darauf hin, dass sich ein Marder daran zu schaffen gemacht hat. [5]

Waschbären unter dem Dach

Ob sich eine Waschbärfamilie unter dem Dach eingemietet hat, kann man an verschobenen Dachziegeln erkennen, aufgebogenen Bleieinfassungen von Schornsteinen und anderen erweiterten, aufgekratzten und aufgebissenen Einschlupflöchern. Abdrücke an Regenrinnen und Fallrohren, die wie kleine Kinderhände aussehen sowie Kratzspuren an Balken und Holzständern, können ebenfalls Hinweise auf herumtollende Waschbärjunge sein. [3]

  • Steinmarderschaden, Dämmung Dachboden  » Click to zoom ->

    Steinmarderschaden, Dämmung Dachboden

  • Steinmarderschaden  » Click to zoom ->

    Steinmarderschaden

  • Waschbäreinstieg zwischen Wohnhaus und benachbarter Scheune  » Click to zoom ->

    Waschbäreinstieg zwischen Wohnhaus und benachbarter Scheune

  • Waschbär an Regenrinne  » Click to zoom ->

    Waschbär an Regenrinne

© 2018 Professur für Wildtierökologie und Wildtiermanagement, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i.Br.

www.wildlife.uni-freiburg.de

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein, um die Suche zu starten.