Start » Tierarten » Säugetiere » Wildschwein » Tipps

Steckbrief Wildschwein

Wildschwein

Tipps

Um Konflikte mit Wildschweinen zu vermeiden und die Tiere nicht noch mehr in den Siedlungsraum zu locken, sollte man folgende Tipps berücksichtigen:

  • Die Tiere nicht füttern.
  • Komposthaufen und Mülltonnen unzungänglich machen.
  • Keine Gartenabfälle im Garten lagern.
  • Keine Lebensmittel auf Grünanlagen, Spielplätzen, Friedhöfen etc. zurücklassen.
  • Auf Straßen oder Wegen in Waldnähe vorsichtig und im angemessenen Tempo fahren.
  • Bei Spaziergängen, beim Joggen oder Mountainbiking auf den Wegen bleiben und den Hund möglichst angeleint lassen.

Bewegt der Mensch sich auf Wegen, kann er von den Tieren eingeschätzt werden. Schlägt man sich z.B. beim Pilzesuchen durchs Gebüsch, dringt man in den Lebensraum der Tiere ein und kann für einen Feind gehalten werden.

Sollte es zu einer Begegnung mit Wildschweinen kommen:

  • Ruhe bewahren und keine hektischen Bewegungen machen.
  • Langsam zurückziehen.
  • Auf keinen Fall mit Steinen oder Stöcken schmeißen oder nach den Tieren schlagen.
  • Im Notfall auf Baum oder Hochsitz klettern. [5]

Beobachtungstipps

Am ehesten erkennt man Wildschweine an ihren Spuren auf feuchten Sandflächen oder Wiesen. Aufgewühlte Bereiche am Waldboden sind ein gutes Indiz für die Anwesenheit von Schwarzwild. Außerdem sind sie oft an ihrem "Maggi"- Geruch zu erkennen.
© 2018 Professur für Wildtierökologie und Wildtiermanagement, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i.Br.

www.wildlife.uni-freiburg.de

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein, um die Suche zu starten.

Wildschwein, Baden-Württemberg, Nachbarschaft, Konflikte