Start » Tierarten » Reptilien & Amphibien » Blindschleiche » Steckbrief

Steckbrief Blindschleiche

Blindschleiche

Steckbrief

 

Das Wort "Blindschleiche" geht auf das althochdeutsche Wort "plintslicho" zurück, was blinkender glänzender Schleicher bedeutet und leitet sich nicht von Blindheit ab.

 

Lateinischer Name: Anguis fragilis
Klasse: Reptilien
Ordnung: Schuppenkriechtiere
Größe: Maximal 45- 54 cm Länge; Männchen durchschnittlich kleiner
Gewicht: 11- 72 g
Lebenserwartung: 15- 20 Jahre (im Terrarium)
Nahrung: Schnecken, Regenwürmer, unbehaarte Raupen
Verbreitung: größter Teil Europas, Bereiche Vorderasien, Tiefland bis Hochgebirge
Lebensraum: vielseitig, Laubwälder, feuchte Böden, offenes strukturreiches Gelände mit dichter Gras- Kraut- Vegetation
Natürliche Feinde: zahlreich: Schlingnatter, Kreuzotter, Storch, Greifvögel, Krähenvögel, Neuntöter, Fuchs, Dachs, Igel, Wildschwein
Feinde im Siedlungsraum: Hauskatze, Hunde, Hühner
Paarungszeit: Ende April- Juni
Geschlechtsreife: 3- 5 Jahre [1]

 

Verbreitung in Baden- Württemberg

 

In Baden- Württemberg kann von einer lückenlosen Verbreitung der Blindschleiche ausgegangen werden. Häufig kommt sie in der westlichen Vorbergzone zum Oberrhein und in unteren Hang- und Tallagen des Schwarzwaldes vor. Im Raum Lörrach ist sie weit verbreitet. [1]

 

Wenn Sie eine Blindschleiche gesehen haben, können Sie diese melden und die Landesweite Artenkartierung des LUBW unterstützen. Mehr Informationen zur Kartierung und zum Projekt erhalten Sie auf den Seiten der LUBW.

 

  • Blindschleiche  » Click to zoom ->

    Blindschleiche

  • Blindschleiche Nahaufnahme  » Click to zoom ->

    Blindschleiche Nahaufnahme

  • Blindschleiche  » Click to zoom ->

    Blindschleiche

© 2018 Professur für Wildtierökologie und Wildtiermanagement, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i.Br.

www.wildlife.uni-freiburg.de

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein, um die Suche zu starten.

Blindschleiche, Siedlungsraum, Stadt, Reptilien