Start » Tierarten » Säugetiere » Steinmarder » Krankheiten

Steckbrief Steinmarder

Steinmarder

Krankheiten

Beim Steinmarder konnten Viruserkrankungen wie die Tollwut und Staupe nachgewiesen werden. Ebenfalls sind Infektionen mit der Aujeszkischen Krankheit bekannt, einer für den Menschen harmlosen, für Hunde aber tödlichen Herpesviruserkrankung. [8]
Steinmarder können von diversen Parasiten befallen sein. Dazu zählen Flöhe, Milben, Nematoden und Bandwürmer. [9] In einer polnischen Stadt trugen besonders viele Marder Haarwürmer (Capillaria mustelorum) in sich, die bei Karnivoren den Magen- Darm- Trakt befallen. Mit diesen können sich unter Umständen auch Hauskatzen infizieren. [10] [11] In der Regel sind Steinmarder weniger stark von Parasiten befallen wie Baummarder, da sie sich eher pflanzlich ernähren und somit weniger potentielle Zwischenwirte oder Träger von Parasiten (z.B. Wühlmäuse, Eichhörnchen) aufnehmen. [11]
© 2018 Professur für Wildtierökologie und Wildtiermanagement, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i.Br.

www.wildlife.uni-freiburg.de

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein, um die Suche zu starten.

Steinmarder, Baden-Württemberg, Krankheiten