Start » Tierarten » Vögel » Blässhuhn » Biologie

Steckbrief Blässhuhn

Blässhuhn

Lebensraum Land - Lebensraum Stadt

 

Das Blässhuhn brütet bevorzugt an nährstoffreichen Gewässern mit Zugang zu offenem Wasser und schützender Ufervegetation. In Mitteleuropa findet man die Rallenvögel auf eutrophen Flachwasserseen, an verlandeten Moorstichen oder Entwässerungsgräben, auf Fisch- und Klärteichen, auf Baggerseen, Regenrückhaltebecken sowie auf langsam fließenden Flüssen und Altwässern. Auch an Tümpeln in geschlossenen Waldbereichen sind sie anzutreffen. Auf Bergseen fehlen Blässhühner oft, da diese einen zu geringen Anteil an Nährstoffen aufweisen. [2] Im Winter sind sie auf allen eisfreien Gewässern anzutreffen, zudem sammeln sie sich dann zumeist in Trupps in Ufernähe an Land. [1] Im Siedlungsraum sind die Vögel mit der markanten weißen Blesse häufig zusammen mit Stockenten auf Parkteichen zu beobachten.

 

Ernährung

 

Blässhühner sind Allesfresser, die sich hauptsächlich von Pflanzenteilen ernähren, die sie sowohl über als auch unter der Wasseroberfläche abzwicken. Aber auch tierische Kost wie Muscheln, Schnecken, Insekten und kleine Fische stehen auf ihrem Speiseplan. [4] Während des Sommer fressen sie auch Schilf oder Gras auf ufernahen Äckern und Wiesen. [6]
Auf Gewässern in der Nähe von Menschen bedienen sie sich zudem an Abfällen und an Futter, welches die gefütterten Enten liegen gelassen haben.

 

Fortpflanzung und Aufzucht der Jungen

 

Blässhühner haben meist eine Brut im Jahr, es können allerdings auch Zweit- und Drittbruten auftreten. [7] Die Reviere werden von den Männchen im Februar besetzt und die Weibchen beginnen Mitte März bis April mit der Eiablage. Als Nistplatz dienen oft Röhrichte oder Seggenbestände, Weidenbüsche oder herunterhängende Äste. Meist wird aber ein sehr umfangreicher Bau aus Schilf, Rohrkolben und Teichsimsen schwimmend auf dem Wasser als Nistplatz bevorzugt. [2] Blässhühner legen 5 bis 10 Eier, die von beiden Elterntieren 19 bis 24 Tage lang bebrütet werden. Die Küken sind Nestflüchter, welche kurz nach dem Schlupf schwimmen können, jedoch noch 2- 4 Tage im Nest gefüttert werden. Mit etwa 8 Wochen sind die Jungvögel flügge, sie bleiben aber oft noch lange im elterlichen Revier.

 

Soziales Verhalten

 

Die schwarzen Rallen gehen in der Regel eine monogame Saisonehe ein. Es wurden aber auch schon Wiederverpaarungen über aufeinanderfolgende Jahre beobachtet, sowie ein Zusammenhalt der Paare über den Winter. [2] In den Wintermonaten sind Blässhühner zudem meist in größeren Trupps auf eisfreien Flächen anzutreffen. [1]

  • Blässhuhn auf dem Nest  » Click to zoom ->

    Blässhuhn auf dem Nest

  • Blässhuhn  » Click to zoom ->

    Blässhuhn

  • Blässhuhn im Flug  » Click to zoom ->

    Blässhuhn im Flug

© 2018 Professur für Wildtierökologie und Wildtiermanagement, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i.Br.

www.wildlife.uni-freiburg.de

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein, um die Suche zu starten.

Blässhuhn, Baden-Württemberg, Stadt, Biologie, Lebensraum